Praxis Belen Mercedes Mündemann - www.psychosoma-kinesiologie.de

Psychosoma Kinesiologie

Aus- und Weiterbildung für Heilpraktiker und Therapeuten

Gehirnkinesiologie

Die Arbeit an Gehirnstrukturen , Lern- und Konzentrationsstörungen, sowie dementiellen Beschwerden, Panikbeschwerden und mehr.

Der Zugang zu Denk"störungen", Konzentrationsbeschwerden, Angstbeschwerden, Zwangsbeschwerden, usw. wird stufenweise über sog. über als "Schlösser" wirkende Akupunkturpunkte gesucht. Dann werden Ausgleichsmöglichkeiten gesucht.

Fortbildungen im Themenbereich Gehirnkinesiologie

Brain Formatting

nach Hugo Tobar

Brain Formatting wurde entwickelt von Hugo Tobar als müheloser kinesiologischer Einstieg in die Balancierung des menschlichen Gehirns. Das Konzept baut auf Touch for Health und den Prinzipien der Kinesiologie auf und eignet sich deshalb hervorragend für alle, die ihre Arbeit nun auf verschiedene Gebiete des Gehirns ganz gezielt erweitern wollen. Als eine der besten Möglichkeiten, in die kinesiologische Arbeit mit dem Gehirn einzusteigen, lernen die Kursteilnehmer hier die grundlegende Technik des Formatierens kennen. Formatieren ist die entscheidende Voraussetzung, um spezifische Gehirnbereiche anzusteuern, wie sie z.B in der Applied Physiologie (Richard Utt), bei Leap (Charles Krebs) etc. verwendet werden.

Sie erhalten eine spannende Einführung in die kinesiologische Arbeit mit Gehirnstrukturen. Sie entwickeln erste Erfahrungen mit dem gezielten Ansteuern einzelner Hirnbereiche und wirkungsvolle Möglichkeiten des Balancierens. Außerdem werden wichtige Aspekte des Nervensystems, wie das sog. Bauchgehirn und das sog. Herzgehirn besprochen und Balancemöglichkeiten geübt.

Mit Fingermodi, Akupressurpunkten und dem sog. Verweilmodus können spezifische Bereiche wie Gehirnstrukturen oder physiologische Abläufe der Gehirnareale adressiert werden, sowie Gehirnintegration und die Balance von Einschränkungen und Blockaden der Gehirnfunktionen erreicht werden.

Diese Balancen können sehr gut bei Lernstörungen, frühkindlichem Stress und unbewussten Programmen der Selbstsabotage sowie tief sitzender Angst eingesetzt werden.

Aus dem Kursinhalt:

  • der Kiefergelenk-Verweilmodus und das Konzept des Formatierens
  • gezieltes Ansteuern spezifischer Gehirnareale, z.B. Cortex, Limbisches System, Mittelhirn und Hirnstamm, Rückenmark
  • das enterische Nervensystem (Bauch-Hirn)
  • das Herz -/ Gehirnintegration

Es werden vor allem die Muskelfunktionen des Teres Major, des Supraspinatus, des PMC, des Latismimus Dorsi, des PMS, und des Tensor Fasciae Latae genutzt.

Neuro-Meridian-Kinestetik (NMK)

nach Irmtraud Grosse- Lindemann

Das Gehirn nimmt jede Information und Funktionsanforderung auf und gibt sie weiter, verarbeitet oder direkt. Dabei können durch unterschiedliche Ursachen Blockierungen auftreten. Der Zusammenhang zwischen Gehirnbereichen und Akupunkunpten bzw. deren Ansteuerbarkeit darüber wurde zuerst von dem kinesiologischen Entwickler Dr.Richard D.Utt entdeckt. Über den Muskeltest lassen sich Blockierungen aufspüren, um sie dann auszubalancieren. Diese Idee wurde in NMK aufgegriffen und sehr detailliert auf alle Gehirnbereiche übertragen.

Über den Zugang mit NMK lässt sich die Ursache für kognitive und auch Verhaltensaspekte verstehen, besonders aber für Aspekte des Denkens oder der Sinneswahrnehmungen.

NMK 1 vermittelt die grundlegenden Techniken:

  • Sie lernen mit Hilfe von 4 Punkten , die wie Schlösser wirken, den Zugang zu tieferen Gehirnbereichen zu erreichen.
  • Sie lernen zwei Balancemethoden kennen, Methode A, wie NMK als Information benutzt werden kann, um ein spezifisches Problem durch die Gehirnbereichsinformation exakt zu definieren, und Methode B, wie NMK benutzt wird, um vermutete Gehirnblockaden anzusteuern und auszubalancieren.
  • Insgesamt werden 16 Gehirnbereiche angesteuert und die verborgenen emotionalen und strukturellen Aspekte bearbeitet

Mit diesem SEHR EINFACHEN und eleganten Konzept lassen sich schnell Zugänge zu verschütteten Aspekten des Klienten erfassen und sogleich balancieren. Sie lernen außerdem die verschieden und spannenden Gehirnbereiche kennen und deren Funktionen und übertragen die Aspekte in den Alltag. Sie erfahren, welche Gehirnbereiche „abschalten“, wenn die betroffene Person Stress erlebt. Die psychologischen Aspekte eines assoziierten Gehirnbereiches werden erlebbar. So kann dem Klienten bewusst gemacht werden, was hinter seinen Beschwerden stecken könnte.

DAS Verfahren der NMK ist zudem sehr kurz und elegant in der Anwendung und leicht zu integrieren in andere kinesiologische Verfahren.

Weitere Informationen

Nehmen Sie Kontakt
mit uns auf!

Gerne beraten wir Sie
telefonisch unter
038825/959954
oder schriftlich
per E-Mail: info@praxis.Mündemann.de

Verstanden Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Website Cookies verwendet. Mehr Informationen